Orchideen gießen oder tauchen

Wohnen Sie in einer Region mit sehr kalkhaltigem harten Leitungswasser können Sie Ihr Leitungswasser auch mit demineralisiertem Wasser verdünnen. Die folgende Tabelle zeigt, in welchem Verhältnis Sie Ihr Leitungswasser mit demineralisiertem Wasser verdünnen sollten. Kennen Sie die Wasserhärte Ihrer Region nicht, können Sie sich bei ihrem örtlichen Versorgungsunternehmen oder unter www. Diese Staunässe führt zu Fäulnis und Sauerstoffmangel, woran Ihre Orchidee schlussendlich eingehen kann. Orchideen brauchen zwar nicht viel Wasser, aber umso besser dosiert sollte deshalb gegossen werden. Orchideen zählen zu den anspruchsvollsten Zimmerpflanzen, die normalerweise epiphytisch wachsen Aufsitzerpflanze. Durch diese botanische Eigenheit sind sie mit sogenannten Luftwurzeln ausgestattet und haben keinen hohen Wasserbedarf, da sie nicht direkt in der Erde sitzen. Bei starker Hitze im Sommer darf auch zweimal pro Woche gegossen werden. Zusätzlich bietet es sich an, die Pflanze ab und zu mit einer Sprühflasche einzusprühen. Die Orchideen im Handel sind überwiegend Arten mit tropischer Herkunft und freuen sich über eine hohe Luftfeuchtigkeit.

orchideen gießen oder tauchen

Bedingungen in der Natur

Orchideen gießen oder tauchen? Was ist besser? Hier zeige ich meine Tipps mit allen Vor- und Nachteilen auf. 22/01/ · Orchideen richtig wässern, wie geht es richtig? Es gibt verschiedene Methoden, lieber gießen oder tauchen? Der Pflanzenexperte zeigt die unterschiedlichen Methoden 5/5(2).
Eines möchte ich vorneweg sagen Während der eine auf das Wasserbad im Übertopf schwört, taucht der andere seine Orchideen am liebsten in einer Plastikwanne voll Wasser.

Orchideen gießen oder tauchen? Vermeiden Sie diese Fehler

Eines möchte ich vorneweg sagen Während der eine auf das Wasserbad im Übertopf schwört, taucht der andere seine Orchideen am liebsten in einer Plastikwanne voll Wasser. Und wenn mal keine Zeit zum ausgiebigen Tauchen ist, wird einmal ausgesetzt und dafür gesprüht Wie hier bei der Schwerter Orchideenzucht kommt der Gartenschlauch mit Brauseaufsatz voll zum Einsatz. Sehr schön zeigt uns hier Herr G. Nicht nur die uns sehr bekannten Phalaenopsen in ihren Töpfen brauchen Wasser, auch "Aufgebundenes" und die wurzelnackten Vandeen sind auf ihre Wassergaben angewiesen. Mit ihren opulenten Blüten sind sie der ideale Hingucker auf jeder Fensterbank, doch um Orchideen richtig zu pflegen und lange Freude an ihnen zu haben, sollten Sie ein paar Dinge beachten. Sie schillern in den schönsten Farben und veredeln einen Raum im Nu: Kein Wunder, dass die ursprünglich aus dem tropischen Regenwald stammenden Orchideen zu den beliebtesten Zimmerpflanzen zählen. Nachdem sie lange Zeit als empfindliche Gewächse galten, die besser in Profihände gehören, sind insbesondere die meisten Phalaenopsis-Züchtungen heutzutage auch für Anfänger gut zu handhaben. Dennoch sollten Sie beim Pflegen von Orchideen einige Tipps beherzigen. Sehen die Wurzeln der Orchidee schön grün aus und ist der Wurzelballen nicht zu nass?

Orchideen: gießen oder tauchen? Was Orchideen wirklich lieben

orchideen gießen oder tauchen

Orchideen gehören in Deutschland zu den beliebtesten Zimmerpflanzen. Kein Wunder, denn sie vereinen taauchen positive Eigenschaften: Sie sehen grazil aus, blühen lange, es gibt sie in vielen attraktiven Farben und Blütenformen und die allermeisten Sorten sind unkompliziert in der Pflege. Die sogenannte Phalaenopsis zählt zu den am häufigsten angebotenen Orchideen. Sie stammt ursprünglich aus dem tropischen Regenwald und gedeiht dort als sogenannte Gißeenwächst also auf Bäumen. Orchideen sind im Winter ein toller Blickfang.

Oft berichten mir Freunde, wenn sie von meinem Orchideenhobby erfahren, dass sie schon die eine oder andere Orchidee um die Ecke gebracht haben. Und fast immer stellt sich nach kurzer Ursachenforschung heraus, dass das Problem, welches die Orchidee am Ende das Zeitliche hat segnen lassen, mit dem Wässern zu tun hatte. Deshalb möchte ich ein paar hilfreiche Infos und Tipps zum Thema Wässern geben, um vielleicht das eine oder andere Orchideenleben zu retten. Bis auf wenige Ausnahmen mögen Orchideen weiches Wasser am liebsten. Am idealsten wäre es also, die Orchidee mit Regenwasser zu bewässern. Wer die Möglichkeit dazu hat, sollte hierauf zurück greifen. Ansonsten kommt auch in einigen Wohngebieten weicheres Wasser aus dem Wasserhahn.